Dienstag, 31. Mai 2016

Rhabarberstreußelkuchen

Wenn ihr Lust habt, verrate ich euch heute das Rezept von einem meiner Lieblingskuchen......
Der genau in diese Zeit passt.....der weltbeste Rhabarberstreußelkuchen...........der schmeckt so lecker.
Kaum gebacken ist der Kuchen auch schon weg....sogar bei meinen Mädels, die nicht wirklich auf Rhabarber stehen, ist der Kuchen ein Hit......
Im Moment könnte ich den jeden Tag backen.....
Letzte Woche hat es ihn 2x gegeben......








Rhabarberstreußelkuchen
(Rezept für eine kleine Springform)

190g Mehl
125g Butter
80g Zucker & einen Eßlöffel für den Rhabarber exra
prise Salz
3-4 Stangen Rhabarber

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Alle Zutaten zusammen kneten bis ein streußelicher Teig entsteht.
Mit 3/4 des Teiges den Boden auslegen & einen kleine Rand entstehen lassen.
Jetzt für 20 Minuten in den Backofen.
In der Zeit den Rhabarber putzen und klein schneiden
und den Zucker drüber streuen.... 
Nach den 20 Minuten den Rhabarber auf den gebackenen Boden verteilen & den restlichen Streußelteig drauf verteilen..
Und wieder 30 Minuten backen.
In der Form auskühlen lassen.
Guten Appetit

Meine Tochter hat mit mir gemeckert, weil die Bloggermama doch erst Bilder vom Kuchen machen muß, bevor er gegessen werden darf.....
Und sie wollte sofort zugreifen....aber kurz danach war der Kuchen verschwunden.....und geschmeckt hat er.......
Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken.....
Sonnige Grüße
Jen

verlinkt bei
hot 
 

Kommentare:

  1. Mmh, davon könnte ich jetzt so ein Stückchen vertragen. Ich habe in diesem Jahr noch gar keinen Rhabarber verarbeitet, obwohl ich ihn so liebe, aber irgendwie rast die Zeit an mir vorbei.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Lass Dir den guten Kucken schmecken, der schaut wirklich super gut aus.
    Rhabarber habe ich dieses Jahr noch gar nicht gekauft.
    Im Moment sind hier Him- und Erdbeeren der Hit.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jen!
    Oh, ich kann Rhabarber so gar nicht lieb gewinnen! Ich mag ihn einfach nicht und wenn ich mich auch noch so bemühe. Aber ich forme immer so tolle Rezepte mit Äpfel um und das mag ich dann sehr gerne. Mit viel Schlagsahne versteht sich ☺
    Hab eine gute Woche! Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jen,
    Bin ja auch nicht so der Rhabarber-Freund,aber bei deinem leckeren Kuchen überlege ich mir das nochmal :)
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jen,
    ich mag Rhabarber ... und dein Kuchen sieht super KÖSTLICH aus ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jen,
    Ich liebe Rhabarber. Als Streusel habe ich den noch nicht gebacken. Aber das wird sich jetzt ändern. Der Kuchen sieht so lecker aus. Und nächstes Jahr werden ich dann hoffentlich schon meinen ersten eigenen Rhabarber ernten können.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jen,
    mhmmm,sieht der Kucher lecker aus. Am Wochenende werde ich ihn ausprobieren. Wie groß ist denn eine kleine Form?
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  8. Boah, sieht der lecker aus!!!! Immer wieder interessant zu sehen was es für verschiedene Rezepte gibt. :-)
    LG Yvonne :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jen,
    so einen leckeren Kuchen um diese Uhrzeit, da bekomme ich glatt nochmal Gelüste.
    Das mit den Fotos kenne ich nur zu gut :-)))
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hi dear ajen ,, que delicia ,, gracias por compartir esa receta ,,,espero que tengas un muy buen día
    Cariños

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jen,
    sehr lecker sieht der Kuchen aus. Frischer Rhababer aus dem Garten ist schon etwas Feines. Die Zeit für Rhababer ist schon recht kurz und dann schmeckt der Kuchen nochmal so gut.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jen,
    sehr lecker schaut dein Kuchen aus, danke für das Rezept
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jen, tausend Dank für das Rezept! Der sieht köstlich aus und Rhabarber mag ich sehr!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Mmh.... Hast noch ein Stück? ;)) Danke für das Rezept liebe Jen ❤️ und ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag Rhabarber, in allen Variationen, liebe Jen. Aber nicht alle bei uns mögen ihn. Höchstens als Saft. Jetzt werde ich dein leckers Rezept probieren und dann werde ich es dir mitteilen, ob sie ihn mögen. Ansonsten lege ich ein paar Gramm zu.grins.
    Hab es noch fein,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  16. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen... das ist was für meine family, die lieben Streuselkuchen über alles.
    Herzlichen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. ohhh der sieht aber lecker aus. Am liebsten mag mein Mann die Streusel *lach*... und von unserem Rhabarber könnte ich glatt 20 solcher Kuchen backen. Wie gut, dass ich ihn mag . Danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  18. Mhhh, davon könnte ich jetzt direkt ein Stückchen vertragen. Lecker sieht der aus. Wenn ich wieder einen Ofen habe werde ich die Küche auch erstmal mit einem Kuchen einweihen.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jen, der sieht wirklich so lecker aus, genau die Art von Kuchen, die ich mag!
    Wünsche dir noch eine "kuchenreiche" Restwoche, alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Jen!
    Das klingt total lecker!!! Toll auch, dass das Rezept für eine kleine Form ist, lieber nochmal neu backen, aber frisch schmeckt es doch am Besten!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  21. Oh wie lecker , liebe Jen !
    Der Kuchen würde bei uns auch nicht alt !
    Leider ist meine Rhabarberpflanze eingegangen, vielleicht finde ich noch welchen zu kaufen ;-)
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Jen,
    überall das Gleiche mit den Bildern... Der Kuchen schaut total lecker aus und ich muss gestehen, dass ich immer noch keinen Rhabarberkuchen gemacht habe. Vorhin war ich einkaufen und dachte, nehm ich ihn mit oder nicht... Er blieb liegen, da die Tochter erst am Sonntag wieder kommt und da der Sohn keinen Rhabarber mag, wären wir nur zu zweit zum Verspeisen.
    Aber ich mach' bestimmt noch einen. *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  23. Oh kann ich ein Stückchen gebeamt bekommen??? Wie lecker das aussieht....
    Nur ein kleines Grüßlein hier,
    herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Jen,
    Dein Rhabarberkuchen sieht verführerisch gut aus und hat hervorragend geschmeckt, mmmmm, danke, dass Du das leckere Rezept mit uns teilst.
    Unser Rhabarber wächst im Topf und ist dieses Jahr richtig mickrig, gerade mal 3 Stangen sind gewachsen, aber die reichen ja für den Kuchen, wie schön, ich werde ausprobieren ;-))))
    Dankeschön für Deine guten Besserungswünsche zum überforderten Knie, es wird schon wieder werden ;-))
    und zum Mandala-Kompliment, ich freue mich, dass es Dir gefällt...

    Dir und Deinen Lieben ein schönes Wochenende mit viel Elan und guter Laune
    Liebe Drosselgartengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen